Home > Der Orthograph - Regeln > Fremdwörter

Fremdwörter

Eule

Bei der Schreibung von Fremdwörtern gilt das Herkunftsprinzip, das heißt, dass sie so geschrieben werden, wie in der Ausgangssprache. Das gilt natürlich nur, wenn sich die Ausgangssprache des lateinischen Alphabets bedient. Häufig und lange benutzte Fremdwörter werden mit der Zeit auch eingedeutscht.

Die Schwierigkeit bei vielen Fremdwörtern ist also, dass Laute und Buchstabenverbindungen auftreten können, die man vom Deutschen her nicht kennt, und dass man nicht weiß, wie man das Gehörte in Geschriebenes umwandeln soll. Man muss also wieder lernen.

Am besten ist, wenn man das zu Lernende sortiert: nach ähnlicher Schreibung, nach Lauten, nach Herkunft oder thematisch. Immer wenn man eine größere Menge gleichartiger Wörter sieht, wird einem das zu Grunde liegende Prinzip klar.

Hinweis

Sollten bei den Diktaten Wörter auftauchen, deren Bedeutung unbekannt ist, dann schlägt man sie im Fremdwörterbuch nach.

Eine gute Hilfe, wenn auch nicht immer, bietet der Thesaurus einer Textverarbeitung wie OpenOffice oder Word: Man markiert das unbekannte Wort und drückt auf die Strg- bzw. Umschalttaste zusammen mit F7. Danach bekommt man eine Liste mit bedeutungsgleichen bzw. -ähnlichen Wörtern angezeigt. Alternativ kann man die Funktion über das Menü Extras\Sprache\Thesaurus wählen.

Navigation

Um die Navigation übersichtlich zu halten, wird auf den folgenden Seiten im Menü jeweils nur einer der zwei Bereiche der Fremdwortschreibung angezeigt.

Die Diktate zu den Regeln können online geschrieben werden: => Lernnetz24 => Der Orthograph